Dating portal für menschen mit behinderung

Alexandra hat sich mehrere Datingportale für Menschen mit Handicap angesehen und sich Unpersönliches Behinderten-Dating und einsamer Handicapflirt.
Table of contents



Wie viel diese Mitgliedschaft kostet, erfährt man wohl erst nach den ersten drei Gratistagen. Auskunft darüber ist nirgends zu finden.

Besser gefallen hat Alexandra die Seite von Handicapflirt. Auch hier sieht man auf der Startseite Fotos von Usern. Diese wirken aber ganz anders. Anders bei Handicap-Love. Hier waren zur selben Zeit User online. Das gefiel Alexandra.

Partnersuche mit Handicap

Die Seite ist klar strukturiert und übersichtlich gestaltet. Skeptisch machte Alexandra, dass nirgends zu lesen ist, ob eine Mitgliedschaft beziehungsweise Premium-Mitgliedschaft kostenpflichtig ist. Da die Seite sie angesprochen hat, habe ich mir vor der Registrierung die allgemeinen Geschäftsbedingungen AGBs durchgelesen und folgende sehr interessante Information gefunden: Aus Interesse hat sich Sandra beim sehr praktischen Telefonsupport der jeden Mittwoch von Diese Unterscheidung zwischen Männern und Frauen fand Alexandra seltsam. Da sie von dieser Seite jedoch überzeugt war, hat sie sich angemeldet und ihr Profil angelegt.

Sie ist im Juli geboren und findet, dass die zwei Nullen vor der Sieben ihrem Usernamen einen persönlichen Touch geben. Mit einem neutralen Namen haben Sie eindeutig die besseren Chancen bei der ernstgemeinten Partnersuche. Alexandra ist beim Ausfüllen ihres Profils bei allen Angaben bei der Wahrheit geblieben. Bei der Fotoauswahl hat sich Alexandra für ein aktuelles Foto entschieden, auf dem auch ihr Rollstuhl noch ein bisschen zu sehen und ihr Gesicht gut erkennbar sind. Alexandra sieht auf dem Foto gut gelaunt und natürlich aus.

Sie hat alle Angaben so genau wie möglich gemacht und sich viel Zeit für das Ausfüllen ihres Profils genommen. Bevor sie ihr Profil online gestellt hat, hat sie es noch mal genau nach Rechtschreibfehlern durchsucht. Alexandra hat nicht lange auf die ersten Zuschriften warten müssen. Die Post ist nur so in ihr Brieffach geflattert.

Kein Wunder, dürfen Frauen die Premium-Mitgliedschaft doch umsonst nutzen. Das erkennt man nach den ersten zwei bis drei Mails. Nach zwei Wochen hatte Alexandra ihr erstes Date. Ich habe mir gedacht: Selber schuld!

Wie gut sind die Singlebörsen für behinderte Singles?

Im Laufe des Nachmittags hat sich mein Gefühl immer mehr bestätigt. Beim zweiten Date haben wir uns zum Kinogehen verabredet und beim dritten Date zum Biertrinken. Das vierte Date hat bei Klaus in der Wohnung stattgefunden.

Gesucht: die ganz große Liebe

Er hat mich zum Abendessen eingeladen. Alexandra und Klaus sind seit drei Monaten ein Paar. Ihre Liebe ist noch frisch.

Noch schnell E-Mail-Adressen ausgetauscht

Dass die Suche als Behinderter anders ist, treibt mitunter seltsame Blüten. Marlen 32, Düsseldorf, beinamputiert:. Das war für die wie ein Fetisch. Das muss berücksichtigt werden. Es gehört dazu — aber es darf nicht im Fokus stehen. Keine Betreuerin!

Partnerschaftsbörsen und Online-Datingportale für Menschen mit Behinderung: Stiftung MyHandicap

Oder Angst davor hat, mich pflegen zu müssen. Die Welt ist bunt. Und trotzdem voller Vorurteile. Tatsächlich können sich viele einen ebenfalls eingeschränkten Partner überhaupt nicht vorstellen.

Liebe auf den ersten Klick: Welche Angebote gibt es für Menschen mit Behinderung?

Ebenso gibt es genügend Single mit Handicap, die sich einen Gleichgesinnten wünschen. Es kommt auf viele Kriterien bei der Partnerwahl an: Wie steht der behinderte Mensch selbst dazu? Wie schwer ist die Beeinträchtigung? Es gibt keine Verallgemeinerung.

Das Paradebeispiel: Vera, die Hamburgerin, die seit fünf Jahren mit einem Nichtbehinderten verheiratet ist, hat bei ihrer langjährigen Partnersuche mit Handicap eines festgestellt: Das Gegenbeispiel: Beide sind im Rollstuhl unterwegs — und zwar mit gehörigem Tempo. Es kommt drauf an. Ja, es kann klappen. Singles mit körperlicher Beeinträchtigung müssen durch die Natur der Sache andere Dinge beachten. Es geht darum, Vertrauen aufzubauen, sich sympathisch zu finden, Interesse und Aufmerksamkeit zu zeigen, gewitzt und ehrlich zu sein. Noch weniger bedeutet es, dass man weniger zu bieten hat.